Diese 12 x 14 m großen und 4 m tiefen Stationen sind notwendig, um die Leitung zu warten und bei auftretenden Reparaturarbeiten abzusperren. Bis zu 28 t wiegen die Betonfertigteile, die mit dem 683 sicher verhoben werden. An schwierig zugänglichen Stellen oder wenn die LKWs nicht zur Abladestelle fahren können, wird die Maschine auch für das Vorhalten der Rohre in den Gräben verwendet. Diese haben bei einer Länge von 18 m ein Gewicht von 15 t und sind mit einem Durchmesser von 1,4 m die größten Rohre, die in Deutschland verbaut werden. Dank Raupenfahrwerk ist das Verfahren unter Last und das Manövrieren auf engstem Raum mit dem 683 auch in schwierigem Gelände sehr gut möglich. Der 42 m Teleskopausleger sorgt in Kombination mit Traglasten bis zu 80 t für einen großen Arbeitsbereich und eine ausgezeichnete Flexibilität auf der Baustelle.

Statement:

„Der 683 ist schnell einsatzbereit und lässt sich sehr gut und ohne großen technischen Aufwand umsetzen. Die große Reichweite des Teleskopauslegers hat uns enorm geholfen und viel Zeit gespart. Die robuste Maschine ist ein richtiges Arbeitsgerät." Richard Zunker, Oberpolier, MAX STREICHER GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich jetzt für den SENNEBOGEN Presse-Verteiler an!

Ihr Ansprechpartner

Florian Attenhauser

SENNEBOGEN
Maschinenfabrik GmbH

Sennebogenstraße 10
94315 Straubing

+49 (0) 9421 540-354

E-Mail