Digitalisierung in der Ausbildung bei SENNEBOGEN

Experimentieren mit der CAM-Software, Übungen am virtuellen Schweißtrainer: so sieht Ausbildung 4.0 bei SENNEBOGEN aus. Die digitale Transformation verändert die Anforderungen an berufliche Tätigkeiten und somit auch die Berufsausbildung. Deshalb arbeiten wir intensiv an der Einführung digitaler Technologien und der Modernität unserer Lehrwerkstätten. 

Große Maschinen, moderne Technik und ein weltweites Einsatzspektrum – mit Kränen und Umschlagbaggern MADE in Straubing gehören wir als Familienunternehmen zu den innovativsten Betrieben Ostbayerns. Die Lehrwerkstätten für eine zukunftsfähige Ausbildung auf den modernsten Stand zu halten, ist daher ein absolutes Muss bei SENNEBOGEN.

„Für die Wirtschaft der Zukunft benötigen wir auch eine Ausbildung 4.0, die mit dem digitalen Wandel Schritt hält“

Manuel Neuber
Leiter der gewerblichen Ausbildung, SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH

Ein zusätzlicher Pluspunkt der digitalen Lernmedien ist, dass sich Jugendliche damit besonders gut motivieren lassen. Mit der kürzlich für die Ausbildung eingeführten CAM-Software (CAM, dt. rechnergestützte Fertigung) üben beispielsweise die Zerspanungs- und Feinwerkmechaniker schon im kleinen Stil die Programmierung einer CNC-Maschine. Ausgestattet mit einem Schweißbrenner und dem Augmented Reality-Helm können sie dagegen am Schweißcomputer fast spielerisch virtuelle Schweißungen an unterschiedlichen Dummy-Werkstücken durchführen. Macht der Auszubildende beim Schweißen Fehler, leuchten rote Punkte auf. Nach jeder gezogenen Schweißnaht wird ein Protokollvideo ausgespielt, das eine Ansicht der Naht und eine Bewertung ausgibt.

Das virtuelle Training hat viele Vorteile. Nicht nur, dass man den Auszubildenden schon früh präzises Feedback im Hinblick auf die richtige Handhabung und eine gesunde Körperhaltung beim Schweißen geben kann, die digitale Alternative bietet auch unendlich viele Wiederholungsversuche und spart Materialkosten, was auch in Bezug auf die Nachhaltigkeit positive Effekte hat. Das realitätsnahe Eintrainieren der Bewegungs- und Prozessabläufe aktiviert außerdem das Muskelgedächtnis. Es gibt den Nachwuchskräften Sicherheit für den späteren Einsatz an den echten Geräten und schafft damit optimal ausgebildete Mitarbeiter – eine Win-win-Situation auf ganzer Linie.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich jetzt für den SENNEBOGEN Presse-Verteiler an!

Ihr Ansprechpartner

Florian Attenhauser
Presseanfragen

SENNEBOGEN
Maschinenfabrik GmbH

Sennebogenstraße 10
94315 Straubing

+49 (0) 9421 540-0

E-Mail

SENNEBOGEN Leiter Schulung technisches Training Akademie Florian Attenhauser