Es ist beeindruckend, was die Natur innerhalb kürzester Zeit zustande bringt. Erst 60 Jahre alt sind die Pappeln, die entlang der Rheinauen einen beliebten Spazier- und Ausflugsweg säumen. Dank bester Wachstumsbedingungen haben es die Bäume auf Stammdurchmesser bis zu 2 m gebracht. Doch stellen diese Giganten nun durch Astbruch eine Gefahr für den öffentlichen Verkehr dar. Verkehrssicherung mit Fällung und Verwertung, so lautet der Auftrag für den im westfälischen Willingen ansässigen Forstbetrieb Möller. Als Allround-Maschine kann hier der SENNEBOGEN 718 bei Baumpflege und Fällunterstützung alle seine Fähigkeiten ausspielen. Ausgestattet mit einer Holp-Greifersäge und dank des 13 m Auslegers lassen sich selbst starke Äste sicher und zielgenau greifen und entfernen. Mit dem 4-Finger Hultings-Holzgreifer, der in kürzester Zeit angebracht ist, werden Stämme und Astmaterial am Wegesrand gepoltert und der bereitstehende Häcksler beschickt.

Nach mehreren Regentagen ist der Damm an diesem Einsatzort schlammig und nur schwer befahrbar. Dank der stabilen, breiten Single-Bereifung des 718 ist die Standsicherheit auch in unwegsamem Gelände garantiert. Der robuste Unterwagen des SENNEBOGEN mit 2-Punktabstützung und Abstützschild sorgt für beste Lastverteilung und bleibt selbst bei höchsten Anforderungen standfest.
„Die Maschine steht extrem fest und gerade wenn es darum geht, gezielte Fällungen in unwegsamen Gelände und Feuchtgebieten vorzunehmen, haben sich der stabile Unterwagen und die 13 m Reichweite als besonders wertvoll herausgestellt“, bestätigt Matthias Möller die Vorteile der Maschine.

Der aktuelle Auftrag umfasst die gezielte Fällung und Verwertung von etwa 50 Bäumen. Insgesamt rechnet Möller mit 30.000 Schüttraummetern, die bei den Arbeiten auf 2 km Länge anfallen. In besonders kniffeligen Fällen und bei starken Rückhängern leistet die Maschine Fällunterstützung. Damit sich beim Fällen mit der Kettensäge der Baum nicht verselbstständigt, drückt man bei Möller kurzerhand den Baum mit dem Telekopausschub sanft in die gewünschte Richtung.  Dank der hochfahrbaren Kabine mit 4,80 m Sichthöhe ist auch hier der Überblick stets gewährleistet.

Matthias Möller setzt die Maschine aber nicht nur im Gelände äußerst erfolgreich ein. Nicht selten sind es Einsätze an Straßen und Autobahnen, wo der Teleskop Forstkran dank seiner kompakten Abmessungen, der Heckradius beträgt lediglich 2,3 m,  platzsparend und besonders effektiv arbeiten kann. Mit nur 19,5 t Einsatzgewicht lässt sich der SENNEBOGEN 718 zudem besonders leicht transportieren. Kurze Strecken fährt Möller mit bis zu 22 km/h selbst mit der Maschine, für weitere Transporte reicht ein normaler Tieflader.

 

Statement:

„Der SENNEBOGEN 718 ist die perfekte Maschine zur Problemholzfällung und Energieholzernte. Sicherer Stand und eine zuverlässige und kraftvolle Hydraulik machen die Maschine zur Allround-Maschine, ob im Straßenverkehr oder im Gelände.“ Matthias Möller, Inhaber Fa. Forst Möller

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich jetzt für den SENNEBOGEN Presse-Verteiler an!

Ihr Ansprechpartner

Florian Attenhauser

SENNEBOGEN
Maschinenfabrik GmbH

Sennebogenstraße 10
94315 Straubing

+49 (0) 9421 540-354

E-Mail