Der heutige Fracht- und Fischereihafen (RFH) entwickelte sich aus dem Basishafen des ehemaligen Fischkombinates Rostock und wurde ab 1992 durch große Infrastrukturmaßnahmen zum Umschlagshafen umstrukturiert. Heute hat sich der RFH vor allem im Holzumschlag einen Namen gemacht. Bis zu 2500 Festmeter gilt es täglich zu entladen und für den Transport vorzubereiten. Die Entscheidung, den SENNEBOGEN 735 MH-D in diesem Prozess zum Verfahren und Sortieren des Holzes einzusetzen, haben die Verantwortlichen nicht bereut. „Bevor wir uns für die Pick&Carry Maschine entschieden haben, mussten wir manchmal sogar Schiffe ablehnen, weil unsere Lagerflächen voll waren", erklärt Henry Nitschke, Bereichsleiter Technik bei RFH. Im Februar konnte die Firma Bauma Rent die neue Maschine ausliefern. Jetzt können die gelagerten Holzstämme zügig in die zweite Reihe umgeschichtet werden und weitere Lagerkapazitäten genutzt werden. Ein sichtbarer Vorteil, um effizienter und schneller arbeiten zu können.

Mit jährlich gut 400 Schiffen kommt bis zu viermal pro Woche Holz als Rohstoff für die Papierindustrie im Rostocker Hafen an. Standartmäßig ist der SENNEBOGEN 735 deshalb mit einem 3,2 qm-Holzgreifer von HGT ausgestattet. Per Wagon geht das Holz in Europas größte Zellstofffabrik in Stendal. Aber nicht nur Holz kommt im Rostocker Fracht- und Fischereihafen an. Auch Schüttgut, Roheisen oder Projektverladungen gehören zum täglichen Geschäft. Hier kann der SENNEBOGEN 735 ebenfalls seine Stärken ausspielen. Wird die Maschine in einem anderen Bereich gebraucht, kann schnell gewechselt werden. Insgesamt 12 Greifer und Haken sind dafür vorhanden.

Was den 735 von anderen Materialumschlagsmaschinen unterscheidet, ist seine Wendigkeit und die Möglichkeit unter Last auch weitere Strecken zurückzulegen. Speziell konstruiert als Fahr - und Transportmaschine bewegt der 735 M-HD hohe Traglasten. Dank Allradlenkung und einer Fahrgeschwindigkeit bis zu 20 km/h kann das Holz sowohl auf weitläufigen Umschlagsflächen wie auch bei engen Platzverhältnissen optimal transportiert und gelagert werden. Bei der Entscheidung spielten diese Faktoren eine wichtige Rolle. „So individuell einsetzbar und multifunktionell sind nur wenige Maschinen auf dem Markt", versichert Nitschke.

Seit acht Jahren vertraut der RFH auf die SENNEBOGEN Qualität. Wichtig ist zudem eine sehr hohe Verfügbarkeit der Maschine, denn Schiffe lässt man nicht gerne warten. Mit dem Service durch die Firma Bauma Rent ist man in Rostock sehr zufrieden, lobt die schnelle Ersatzteillieferung und die kompetente Beratung vor Ort. Insgesamt sechs Fahrer sind abwechselnd mit der Maschine unterwegs. Wichtig ist dabei, dass sich jeder schnell zurechtfindet. Mit der Komfortfahrerkabine mit bester Rundum-Sicht und Schallschutzdämmung genießt der Fahrer nicht nur ein optimales Arbeitsumfeld, sondern überwacht von dort aus alle wichtigen Geräte- und Motorfunktionen. Eine kleine Umstellung war der Einsatz des SENNEBOGEN 735 im Fahreinsatz dann doch für die Hafenarbeiter. „Dass ein Umschlagsgerät große Lasten hebt und damit auch noch fährt, hat schon für interessierte Blicke gesorgt", erklärt Portmanager Ralf Westphahl. Mittlerweile sind Fahrer und Hafenverantwortliche gänzlich überzeugt. „Ich denke es war die richtige Entscheidung in eine solche zusätzliche Umschlagsmaschine zu investieren. Unser Ziel ist es, den Rostocker Fracht- und Fischereihafen wieder auf eine Million Tonnen Jahresumschlag zu bringen. Der SENNEBOGEN 735 M-HD soll dazu seinen Beitrag leisten", freut sich Daniele Priebe, Geschäftsführerin beim RFH.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich jetzt für den SENNEBOGEN Presse-Verteiler an!

Ihr Ansprechpartner

Florian Attenhauser

SENNEBOGEN
Maschinenfabrik GmbH

Sennebogenstraße 10
94315 Straubing

+49 (0) 9421 540-354

E-Mail