SENNEBOGEN 613 M Mobil Mobilunterwagen Telekran Teleskopkran Hochbau

Hochbau

SENNEBOGEN 613 M

Entlang der Kastanienallee, von der im Volksmund nicht selten als "Castingallee" die Rede ist, veränderten in den vergangenen Jahren unzählige sanierte Altbauwohnungen und Neubauten die bestehende Baulandschaft. Jeden Meter gilt es auszunutzen, und hier ist Kreativität gefragt. Für Geschäftsführer Alexander Kuleschow von der Firma Cocon Wohnbau GmbH mit Sitz in Königswusterhausen bedeutet das vor allem flexible Lösungen zu bieten. Aktuell baut Cocon ein Wohn- und Geschäftshaus im Hinterhof der Kastanienallee. Auf engstem Raum müssen sämtliche Baumaterialien bewegt werden. Die Lösung für das Platzproblem konnte schließlich der SENNEBOGEN Vertriebs- und Servicepartner und Baumaschinenhändler Gebr. Willing liefern. Und so steht Fahrer Tino Trappe mit seinem SENNEBOGEN 613 Mobil seit Oktober 2014 zwischen den Häuserfronten und sorgt dafür, dass Schalungen, Ziegel oder Dachbalken dorthin kommen, wo Sie für den Neubau des Wohngebäudes benötigt werden.

"Kompakte Abmessungen sind das A und O auf der engen Baustelle"

Die erste Herausforderung sei schon die Anfahrt und Anlieferung des Krans gewesen erzählt Händler Georg Willing. "Versuchen Sie einmal hier in der Kastanienallee bei laufendem Verkehr einen Kran vom Tieflader zu fahren, das ist eine Herausforderung. Glücklicherweise ist der 613 als Teleskopkran schnell einsatzbereit und platzsparender als ein herkömmlicher Baukran." Wie eng es dann doch zugehen sollte, das hatte Willing zunächst nicht glauben können. Um in den Hinterhof zu gelangen, musste das gesamte Gerät durch eine enge Hofdurchfahrt manövriert werden. Nur 2,80 m breit und 3,95 m hoch - ein Nadelöhr für den Fahrer. Mittlerweile kennt Fahrer Trappe jeden Zentimeter seiner Maschine. Mehrmals täglich wechselt er mit dem Mobilkran von der einen Seite des Hauses auf die andere.

Schon im Vorfeld der Baumaßnahme waren die engen Platzverhältnisse ein Thema. Schnell sei klar gewesen, nur mit dem mobilen SENNEBOGEN Kran sei das zu schaffen, erinnert sich Alexander Kuleschow. Sogar die Bauelemente wurden auf die Traglasten und Reichweiten der kompakten Krans ausgelegt. Mit einer Hakenhöhe von 24 m und maximalen Traglasten bis 16 t eignet sich der 613 M bestens. Kein Hub vergeht, ohne dass der Fahrer unter Last teleskopieren muss - eine Besonderheit, die die SENNEBOGEN Teleskopkrane auszeichnet. Auf dem engen Innenhof nimmt die Maschine die Bauteile auf und hebt Sie sicher und zielgenau bis ins sechste Stockwerk. Aus der neigbaren Kabine hat der Fahrer dabei die Last stets im Blick.

 

Dieser Artikel ist auch erschienen unter:
bau-truck.de

der-bau-unternehmer.de

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich jetzt für den SENNEBOGEN Presse-Verteiler an!

Ihr Ansprechpartner

Florian Attenhauser

SENNEBOGEN
Maschinenfabrik GmbH

Sennebogenstraße 10
94315 Straubing

+49 (0) 9421 540-354

E-Mail