Die beiden Geschäftsführer Robert Cimoszynski und Janusz Majewski, die das Familienunternehmen Zlompol führen, bekommen derzeit öfter als sonst Besuch auf dem 5 Hektar großen Schrottplatz in Tarczyn. Grund ist nicht etwa die schöne Lage zwischen Seen und Obstplantagen, rund 25 km von der Hauptstadt Warschau entfernt, sondern der neue grüne SENNEBOGEN 8100 EQ Balancer der seit Juli 2017 den Mittelpunkt des Platzes bildet.„Unsere neue Maschine ist bereits von weitem sichtbar. Es kommen immer wieder Leute, um den Balancer zu bewundern. Viele Leute liefern sogar extra oft Schrott, an, um die neue Umschlagmaschine zu sehen – kein Wunder, schließlich ist er auch besonders effizient und der erste seiner Art in Polen“, erklärt Geschäftsführer Robert Cimoszynski.Zlompol blickt 2017 auf eine 25-jährige Geschichte zurück. Wie anfangs Material umgeschlagen wurde zeigt die noch vor Ort ausgestellte Fortschritt Maschine aus den 80er Jahren. Heute schlägt das Unternehmen rund 6.000 t Schrott monatlich auf dem Gelände um. Das Material kommt dabei aus einem Umkreis von ca. 50 km und wird sowohl mit den eigenen LKWs geholt, oder von Kunden angeliefert. 

Als es galt die bestehende Umschlagmaschine sukzessive zu ersetzten, konnte Verkäufer Andrzej Tokarczyk vom SENNEBOGEN Händler Komatsu Poland mit einem neuen Ansatz überzeugen.

Balanceprinzip und Elektromotor sorgen für Einsparungen bis 75 %

Als Umschlagmaschine mit beweglichem Gewichtsausgleich, als Equilibrium bezeichnet, deckt der neue SENNEBOGEN 8100 EQ mit 27 m Reichweite komfortabel eine Fläche von knapp 2.500 qm ab. Das Besondere dabei ist jedoch, dass dank des EQ-Prinzips, das stets ausbalanciert ist, ein verhältnismäßig kleiner Motor zum Antrieb reicht. Im aktuellen Fall ist die Maschine mit einem 110 kW Elektromotor ausgestattet. Eine vergleichbare hydraulische Umschlagmaschine hätte mindestens einen 200 kW Motor gebraucht, um eine vergleichbare Leistung zu haben und den Einsatzbereich abzudecken, erklärt Tokarczyk. Einsparungen bis 75 % der Betriebskosten sind damit in der Kombination aus Balanceprinzip und Elektroantrieb möglich.

„Weitere Vorteile der Elektromaschine sind geringere Service- und Energiekosten, eine erhöhte Lebensdauer der Komponenten, keine Tankstopps und ein ruhiges, emissionsfreies Arbeiten – das vor allem schätzen auch unsere Nachbarn“, ergänzt Janusz Majewski.Für den Fahrer, der mit dem 8100 EQ den 1250 PS Lindemann Shredder beschickt, hat sich vor allem eines geändert, die Übersicht. Mit einer Augenhöhe von 10,5 m hat er nicht nur uneingeschränkten Blick auf die Shredderaufgabe, sondern auch den gesamten Platz und seine Abläufe im Auge. Auch deshalb tauscht Geschäftsführer Cimoszynski den Bürostuhl ab und an mit dem Fahrersitz in der komfortablen Maxcab Industriekabine. Für ihn ist klar: „Wir haben mit dem neuen SENNEBOGEN 8100 in die Zukunft investiert und mit dem Händler Komatsu Poland einen verlässlichen Partner gefunden.“

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich jetzt für den SENNEBOGEN Presse-Verteiler an!

Ihr Ansprechpartner

Florian Attenhauser
Presseanfragen

SENNEBOGEN
Maschinenfabrik GmbH

Sennebogenstraße 10
94315 Straubing

+49 (0) 9421 540-0

E-Mail

SENNEBOGEN Leiter Schulung technisches Training Akademie Florian Attenhauser