Der Hafenkran ist hinsichtlich Größe und Leistung außergewöhnlich: Mit einem 563 kW-Motor arbeitet das auf Dauerbelastung ausgelegte Kraftpaket mit einer Auslegerlänge von 40 Metern nun im italienischen Hafen von Brindisi. Die Maschine wurde von Cesaro Mac Import Srl, dem offiziellen italienischen Vertriebs- und Servicepartner von SENNEBOGEN, an Sir Spa in Brindisi ausgeliefert. Bis zu seinem Aufbau im Hafen nahm der grüne "Riese" zunächst eine aufwändige Reise auf der Donauroute ins rumänische Konstanza auf sich. Dort wurde der Kran umgeladen und anschließend über den Seeweg nach Brindisi weitertransportiert.

Der 9300 E ist ein moderner Hafenmobilkran mit einem Aktionsradius von 40 Metern und einer Tragfähigkeit von bis zu 90 Tonnen, der eigens für den Umschlag von Stück- und Schüttgut konzipiert ist. Das Mobilkrankonzept ist für viele Häfen eine attraktive Lösung, da die Maschine flexibel an der Hafenkante verfahren werden kann und ihre Leistungsfähigkeit ein breites Anwendungsspektrum abdeckt. 

Dank der großzügigen Auslegerlänge wird der Kran bei Schiffen bis zur Panamax-Klasse für den Umschlag von diversen Schüttgütern verwendet und kommt bei Feeder-Schiffen im Containerhandling zum Einsatz. In Brindisi stellte der Kran in den ersten Wochen nach der Lieferung seine hohe Umschlagleistung im Schüttgutbereich unter Beweis.
Die Entscheidung für den 9300 E von SENNEBOGEN basierte auf mehreren Gründen, wie beispielsweise dem Vertrauen des Unternehmens Sir in bereits bekannte Umschlaglösungen von SENNEBOGEN: Das Unternehmen arbeitet seit mehreren Jahren erfolgreich mit einer Umschlagmaschine 850. Die dadurch entstandene gute Beziehung zu Vertriebspartner Cesaro Mac Import bestärkte die Verantwortlichen, auch in Zukunft auf die Service- und Betreuungsleistung des italienischen Händlers bauen zu können.

 
Bedienerkomfort: Sicher arbeiten mit traumhaftem Blick über den Hafen

Besonders hervorzuheben ist die Höhenverstellung der Kabine. In einer Sichthöhe von 21,2 Metern hat der Bediener aus seiner komfortablen und geräumigen Portcab-Kabine eine hervorragende Panoramasicht über den gesamten Arbeitsbereich. Darüber hinaus kann die höhenverstellbare Kabine über den Ladebereich des Schiffes schwenken, sodass der Bediener selbst in den Laderaum blickt, ohne sich ausschließlich auf Kameras verlassen zu müssen. Die zusätzlich installierten Kameras bieten dem Fahrer noch mehr Sicherheit, wenn präzise Verladearbeiten im Schiffsrumpf anstehen. Den in neun Metern Höhe befindlichen Einstieg in die Kabine erreicht der Bediener bequem über ein sicheres System aus wenigen Treppen.
 

Ausgelegt auf Dauerbelastung und Wartungsfreundlichkeit

Der 9300 E arbeitet 24 Stunden am Tag ohne Unterbrechung im Hafen von Brindisi und muss daher äußerst leistungsstark und robust sein. Die Wartung ist per Design besonders bedienerfreundlich: Beim Bau des Hafenmobilkrans legte SENNEBOGEN ein besonderes Augenmerk auf Wartungsfreundlichkeit und Zugänglichkeit zu den Maschinenkomponenten. Durch das begehbare und geräumige Powerpack-Aggregat direkt hinter dem Windenhaus sind der Motor sowie alle Steuerungs- und Analyseeinheiten mühelos erreichbar. Bei der Installation ist es möglich, das Powerpack und das Windengehäuse in zwei separaten Moduleinheiten zu montieren. Dank des klappbaren Dachs des Powerpacks gelingt die Wartung der größeren Komponenten sicher und leicht. Ein weiteres Plus ist, laut den Betreibern von Sir, die Einfachheit der Konstruktion des Krans, der mit relativ wenig Elektronik an Bord auskommt – ganz nach dem SENNEBOGEN Motto: „Kein Over-Engineering“. 
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich jetzt für den SENNEBOGEN Presse-Verteiler an!

Ihr Ansprechpartner

Florian Attenhauser

SENNEBOGEN
Maschinenfabrik GmbH

Sennebogenstraße 10
94315 Straubing

+49 (0) 9421 540-354

E-Mail