SENNEBOGEN 6113 E bei Hebearbeiten auf einer Pariser Baustelle.

Krane im Industrie- und Baubereich

SENNEBOGEN 6113 E

Press-Kit

Für die Arbeiten an der Erweiterung der Linie 14 südlich der Pariser U-Bahn nach Chevilly-Larue, hat sich Sefi-Intrafor, Hauptauftragnehmer für Spezialtiefbauarbeiten an drei weiteren U-Bahn-Stationen, dazu entschlossen, einen 120 t SENNEBOGEN Raupentelekran 6113 E aus dem ENCO Fuhrpark zu mieten. Die Arbeiten, die im Rahmen des RATP-Projektmanagements mit der Systra-Setec Group als Generalunternehmer durchgeführt werden, sind sowohl hochkomplex als auch restriktiv:
 

Hochkomplexe und restriktive Baustelle unter 225.000 Volt

Die Hauptschwierigkeit des Projekts ist darauf zurückzuführen, dass die Hochspannungsleitung Réseau de Transport d'Electricité (RTE) über die Hälfte der Strecke der zukünftigen Metrostation Porte de Thiais an der Chevilly-Larue verläuft. Mit 225.000 Volt gewährleistet sie die Stromversorgung des Flughafens Orly. "Die Besonderheit dieses Abschnitts besteht darin, dass er einer der wenigen im Netz ist, den das Versorgungsunternehmen nicht umleiten kann. Daher basiert die gesamte Baustelleneinrichtung auf dieser ganz besonderen Situation", erklärt Frédéric Roche, Construction Manager bei Sefi-Intrafor.

"Das Arbeiten in der Nähe einer Hochspannungsleitung verursacht große Sicherheitsprobleme. Schon lange vor Baubeginn haben wir über die geeignetste Lösung nachgedacht, um die Besonderheiten der Baustelle zu berücksichtigen und sicher arbeiten zu können" – und mit dem SENNEBOGEN Raupentelekran 6113 E wurde diese Lösung gefunden.
 

Eine einzigartige Konfiguration für besondere Anforderungen

Nach Rücksprache mit RTE für die Erstellung von 1,2 Meter bis 1,5 Meter dicken Schlitzwänden in einer Tiefe bis zu 36 Metern konnte Sefi-Intrafor den Arbeitsbereich definieren, in dem die Arbeiten durchgeführt werden konnten. "Wir arbeiten innerhalb einer „virtuellen“ Grenze, über der wir keine Hebezeuge einsetzen können, um zu vermeiden, zu nahe an die Hochspannungsleitungen zu kommen", sagt Frédéric Roche, „diese Sicherheitsgrenze wurde auf 9 Meter festgelegt“. Nicht viel Platz also, um die 5 m langen Stahlkörbe zu platzieren und zu verschweißen.

Der 120 t Raupentelekran 6113 E von SENNEBOGEN ermöglicht, bestens unter diesen Sicherheitsbedingungen zu arbeiten und gleichzeitig die Anforderungen beim Heben schwerer Lasten zu erfüllen. Tatsächlich war das Verhältnis von Arbeitshöhe zu Traglast sowie die Aspekte Kompaktheit und Reichweite ausschlaggebend für die Wahl der Maschine. Mit einer maximalen Traglast von bis zu 120 t und einer maximalen Reichweite von bis zu 40,2 m spielt hier besonders der Full-Power Boom des SENNEBOGEN 6113 seine Stärken aus. Gerade bei engen Platzverhältnissen lassen sich die Raupenlaufwerke in ihrer Breite variieren und zwischen 6,30 m Abstützbreite und 3,9 m einstellen.
 

VIRTUELL Wall für maximale Sicherheit

Doch damit nicht genug: Der SENNEBOGEN 6113 E ist der einzige, der nicht nur die Traglastanforderungen des Kunden erfüllen, sondern auch mit einer „Virtual Wall“, also einer Virtuellen Grenze ausgestattet werden konnte. Dank dieser Funktion blockiert das System, sobald der Ausleger auf eine Höhe von 9 Metern ausgefahren wird. Ein Bildschirm in der Kabine gibt Auskunft über die Auslegerposition im Verhältnis zu den Hochspannungsleitungen. Da der Kran auf engstem Raum neben mehreren anderen Maschinen arbeitet, ist die ständige Aufmerksamkeit des Bedieners erfordert. Eine seitlich angebrachte Kamera deckt den toten Winkel auf der rechten Seite der Kabine ab, der Raupentelekran verfügt außerdem über eine Rückfahrkamera und eine Kamera an den Winden. "Ich hatte aufgrund der Hochspannungsleitung zunächst Bedenken bezüglich dieses Jobs. Beruhigt hat mich dann die Tatsache, dass ich den Arbeitsbereich der Maschine selbst an die Anforderungen der Baustelle und die Höhenbegrenzung anpassen konnte.“ Antonio De Sousa, Kranführer bei ENCO.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich jetzt für den SENNEBOGEN Presse-Verteiler an!

Ihr Ansprechpartner

Florian Attenhauser
Presseanfragen

SENNEBOGEN
Maschinenfabrik GmbH

Sennebogenstraße 10
94315 Straubing

+49 (0) 9421 540-0

E-Mail

SENNEBOGEN Leiter Schulung technisches Training Akademie Florian Attenhauser