SENtrack LoginSENtrack
  • SENNEBOGEN 825 Elektrobagger mit Deckenstromzuführunng Schrottumschlag

    Schrottumschlag

    SENNEBOGEN 825 Elektrobagger mit Deckenstromzuführung

    Deutschland

    Und es geht doch: Mobiler Elektrobagger vereint Effizienz und Flexibilität im Halleneinsatz

    Die Vorteile eines Elektrobagger sind schnell erklärt: Sparsam und leise mit hoher Lebensdauer und geringen Unterhaltkosten. Bleibt nur noch die Frage nach der Mobilität – ein Stromkabel kann schließlich nicht immer so einfach nachgeführt werden. Dass Elektromobilität auch jenseits von Kabeltrommel und Schleppleitung funktioniert, zeigt ein neuer SENNEBOGEN 825 Mobil, der bei der Nickelhütte Aue über einen Deckenkran mit Strom versorgt wird.

    SENNEBOGEN Gebietsverkaufsleiter Ronald Haupt und Stefan Rißel vom Händler Tecklenborg stellen klar: „Diese Lösung ist einzigartig und gleichzeitig einfach umzusetzen.“ Die Rede ist vom neuen SENNEBOGEN 825 Elektrobagger, der bei der Nickelhütte Aue seit kurzem in Schrottumschlag seinen Dienst tut und dabei über eine ausgeklügelte Deckenstromzuführung mit Energie versorgt wird. Über einen Deckenkran wird das Versorgungskabel bei jeder Bewegung der Maschine nachgeführt. Eine Drehdurchführung am Oberwagen sorgt dafür, dass das Kabel sicher mit der Maschine verbunden ist. Dadurch ist die Elektromaschine ohne jegliche Einschränkung flexibel in der Halle unterwegs und der Boden bleibt für die LKW Ein- und Ausfahrt stets frei von Kabeln.

    Zukunftsweisende Technologie spart Energie und schont die Umwelt

    „Dem Fortschritt verpflichtet – Der Tradition verbunden“ diesem Leitspruch folgt das 1635 gegründete Unternehmen seit jeher. Fortschritt bedeutet dabei nicht nur die Spezialisierung auf den Export von Chemikalien, Metallsalzen, NE-Metallschrotte, Cu-Legierungsblöcken und Konzentraten in 45 Länder weltweit, sondern auch die kontinuierliche Verbesserung der Produktionsbedingungen inmitten der Erzgebirgsstadt Aue. Da wundert es nicht, dass in der Nickelhütte seit mehreren Jahren moderne Umschlagbagger mit Elektroantrieb zum Einsatz kommen. Die Maschinen, die in den Hallen die unterschiedlichsten Metallschrotte sortieren, verladen und bewegen, sind selbst im Dauereinsatz besonders sparsam und umweltfreundlich. Rund 50 % Einsparung in Energie- und Betriebskosten im Vergleich zu Dieselmaschinen sind einfach zu erreichen. Weiterhin haben die Elektrobagger gerade im Halleneinsatz den Vorteil bei einer hohen Staubbelastung störungsfrei zu Arbeiten, Filterwechsel entfallen und Abgase gehören der Vergangenheit an. Lediglich die Überbrückung längerer Fahrstrecken war bisher eine Herausforderung, die nun mit einer maßgeschneiderten Lösung behoben werden konnte.

    Stromzuführung von der Decke für maximale Mobilität

    Der Aufbau ist denkbar einfach und konnte in die bestehende Hallenkonstruktion integriert werden. Der kraftvolle 110 kW Elektromotor des SENNEBOGEN 825 Mobil wird auf dem Oberwagen mittels eines Zufuhrkabels hängend von oben gespeist. Über die gesamte Hallenlänge von 146 m kann der 25 m überspannende Deckendran dazu sicher und komfortabel verfahren werden. Egal in welche Richtung die Maschine fährt, der Oberwagen gedreht wird, oder eingelenkt wird, der Deckenkran mit Laufkatze folgt der Maschine uneingeschränkt und sorgt für maximale Bewegungsfreiheit im Halleneinsatz. Die Steuerung des Deckenkrans erfolgt einfach über die Auslenkung des Kabels. Wird dieses in eine Richtung ausgelenkt, folgen Kranbrücke und Laufkatze unmittelbar und der Fahrer kann sich komplett auf seine Verladearbeiten konzentrieren.

    Nickelhütte Geschäftsführer Henry Sobieraj ist begeistert von der Umsetzung durch den Händler Tecklenborg und SENNEBOGEN. „Elektroantriebe sind für uns die Zukunft, nicht zuletzt, weil wir im Werk selbst Strom erzeugen und Energieeffizienz für uns ein wichtiges Thema ist. Die guten Erfahrungen mit den kabelgespeisten Raupenmaschinen und die gute Betreuung durch Tecklenborg war ausschlaggebendes Kriterium für dieses Projekt. Ich bin sehr zufrieden, damit haben wir eine echte Alternative zum Dieselantrieb im flexiblen Halleneinsatz gefunden.“

    Bildunterschriften:
    Ob in der Materialsortierung oder in der LKW Beladung. Dank Deckenstromzuführung ist der SENNEBOGEN 825 Elektrobagger flexibel in der Halle unterwegs.

    Offizielle Maschinenübergabe an die Nickelhütte Aue:  (von links) Betriebsleiter NE-Metall Lager Armin Kumpf, Geschäftsführer Henry Sobieraj, SENNEBOGEN Regionalvertriebsleiter Ronald Haupt, Händler Stefan Rißel (Tecklenborg) sowie die technische Fachkraft Jörg Härtel und Fahrer Steve Zimmermann.