SENtrack LoginSENtrack

    Schrottumschlag

    Polen

    818 Raupe Elektro

    Sparsam und umweltfreundlich: Der SENNEBOGEN 818 R Elektro bei Polcopper

    Schrottkarossen, tausende Weißblech-Dosen oder Abschnitte aus der Metallindustrie kommen täglich im polnischen Smigiel nahe Posen auf dem größten Schrottplatz der Firma Polcopper an. Dort arbeiten seit kurzem zwei SENNEBOGEN 818 Elektro mit Raupenfahrwerk zur Beschickung der Paketpresse.

    Der Name Polcopper steht mittlerweile für ein weltbekanntes Recyclingunternehmen und eine beispiellose Entwicklungsgeschichte als Familienbetrieb. 1990 gegründet, hat sich das Unternehmen vom kleinen Schrottplatz zum weltweit agierenden polnischen Marktführer im Bereich Schrottmanagement  entwickelt. Seit 2000 leitet Geschäftsführer Piotr Rusiecki den Betrieb und schlägt mit seinen gut 300 Mitarbeitern jährlich 500.000 t Schrott um. Am Firmensitz in Smigiel, nahe Posen arbeiten seit kurzem zwei neue SENNEBOGEN Materialumschlagsmaschinen und beschicken kontinuierlich die beiden Paketpressen. Die Entscheidung für diesen Einsatz eine Elektro-Maschine einzusetzen, bereuen die Verantwortlichen nicht. Geringe Betriebskosten, eine minimale Geräuschkulisse und die hohe Zuverlässigkeit sind wichtige Vorteile gegenüber konventionellen Antriebsvarianten. Ausgestattet mit einem 11 m langen Ausleger und der hochfahrbaren Multicab Komfortkabine eignet sich der SENNEBOGEN 818 bestens für die Arbeit an der Paketpresse. Über 100 Zyklen schafft die Maschine pro Stunde im Umschlag von Metallen aller Arten und Formen. Mit dem stabilen Breitspur-Raupenunterwagen steht der 818 stets sicher und fest und lässt sich bei Bedarf auch leicht umsetzen und verfahren. Die hydraulisch hochfahrbare Kabine ermöglicht dem Fahrer, zusammen mit einer 0,3 m Pylonerhöhung, den ungehinderten Blick von oben herab in die Presse – Sicherheit und Übersicht sind garantiert.

    Zuverlässigkeit und geringe Kosten sind die wichtigsten Kriterien für Geschäftsführer Rusiecki. „Immer einen Schritt voraus zu sein“, das ist sein Motto. Neben den niedrigen Betriebskosten konnte der 818 auch durch seine Umweltfreundlichkeit überzeugen – ein Faktor, der neben steigenden Energiepreisen zukünftig eine immer wichtigere Rolle spielen wird, ist sich Rusiecki sicher. 24 Stunden täglich sind die Maschinen in Betrieb, dank Elektroantrieb sogar ohne Tankstopp. Material wird ständig von den umliegenden kleineren Schrottplätzen zusammengetragen, sortiert und anschließend auf Wagons verladen. Die leichte Bedienbarkeit und hohe Kraftreserven machen die Maschine zum verlässlichen Partner im täglichen Betrieb. Mit der Betreuung durch den polnischen Vertriebs- und Servicepartner Bax Baumaschinen sind Fahrer und Verantwortliche äußerst zufrieden. „In gemeinsamer Abstimmung konnten wir den SENNEBOGEN  818 als die optimale Maschine für unsere Belange definieren. Im Bedarfsfall sind die Techniker schnell vor Ort und unterstützen unsere Fahrer und Mechaniker bei sämtlichen Wartungen – ein wichtiger Aspekt, denn Stillstand können wir uns nicht leisten“, erklärt Geschäftsführer Rusiecki.