SENtrack LoginSENtrack
  • SENNEBOGEN 870 E-Serie Hafenumschlag Elzinga

    Hafenumschlag

    SENNEBOGEN
    Umschlagbagger 870 E-Serie

    Niederlande

    Hafenumschlag in großem Stil: Elzinga setzt auf neuen SENNEBOGEN 870 E-Serie

    Als erste Mobilmaschine ging der neue SENNEBOGEN 870 E-Serie im Frühjahr 2016 in die Niederlande an die Elzinga Gruppe. Mit überzeugenden Umschlagsleistungen und einer maximalen Reichweite von 24 m kommt der Umschlagbagger im Hafen zum Einsatz.

    Auf eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit können SENNEBOGEN und die Firma Elzinga aus Eemshaven bereits zurückblicken, da wundert es nicht, dass auch der erste mobile Hafenumschlagbagger der neuen Generation des 870 in die Niederlande ging. Im Nordosten des Landes schlägt die Elzinga Groep jährlich rund 3 Mio. Tonnen Schütt- und Stückgüter in Eemshaven um. Gerade wenn große Schiffe in kürzester Zeit entladen werden sollen, sind schnelle Zyklen und ein sicheres Arbeiten ausschlaggebende Kriterien für Fahrer und Maschinenparkverantwortliche. Mit dem neuen 870 Umschlagbagger, den der Vertriebs- und Servicepartner Kuiken B.V betreut, ist das Unternehmen für alle Eventualitäten gerüstet. 

    Höchste Effizienz dank Green Hybrid Energierückgewinnung

    In der neuen Generation kommt der SENNEBOGEN 870 E-Serie mit einem 261 kW Dieselmotor der den Anforderungen der TIER 4f Abgasrichtlinie entspricht. Ein Energierückgewinnungssystem sorgt dafür, dass die installierte Leistung geringer ausfallen kann und bei jedem Hub effizient Energie gespart werden kann. Dazu ist ein dritter Zylinder am Ausleger montiert. Beim Herablassen der Ausrüstung wird das darin befindliche Öl vergedrängt. Die gewonnene Energie wird im Heck in vier Stickstoff-Akkumulatoren kurzfristig gespeichert, um schließlich für den nächsten Hub wieder unterstützend zur Verfügung zu stehen. Betriebskosteneinsparungen von bis zu 30 % sind die Folge.

    Neben dem innovativen Rückgewinnungssystem beeindruckt die Maschine aber auch mit ihrer hochfahrbaren Skylift-Kabinenerhöhung. Dabei lässt sich die geräumige Mastercab, die neben einem großzügigen Platzangebot für den Fahrer auch über einen Trainersitz verfügt, über eine Höhe von 10 m nach oben und 7 m nach vorne verstellen. Eine ungehinderte Sicht in den Schiffsrumpf beim Verladen und ein Höchstmaß an Sicherheit im täglichen Arbeitsablauf sind die wesentlichen Vorteile, wie Fahrer Andries Vriesema bestätigt. Ein komfortabler Einstieg vom Boden aus ist ebenfalls sicher möglich.

    Innovatives Baukastenprinzip für kundenspezifische Konzeption

    Traditionell bietet SENNEBOGEN eine Vielzahl an Ausstattungsvarianten, um jede Maschine individuell auf die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Mit diversen Kabinenerhöhungen, Ausrüstungslängen oder Unterwagenvarianten, lässt sich die Maschine in über 1000 Varianten konfigurieren. Ob mit Raupenfahrwerk oder als Mobilversion, je nach Einsatzzweck kann der 870 mit den unterschiedlichsten Unterwagenvarianten konfiguriert werden. Besonders beeindruckend ist dabei der Mobilunterwagen mit 4-Punkt Schwenkträgerabstützung, den Elzinga in Betrieb hat. Die Stützen lassen sich für die Fahrt einklappen und bieten damit maximale Mobilität für Einsätze auf dem gesamten Hafengelände. Im Stand sorgt die Stützen für ein großes Abstützquadrat und höchste Standfestigkeit auch bei großen Reichweiten bis 24 m. Als ein weiteres Beispiel für die kundenspezifische Ausstattung der Maschine wurde der SENNEBOGEN 870 mit einem umfangreichen Seewasser-Paket ausgestattet. Dazu gehören beispielsweise eine seeklimaresistente Lackierung und beschichtete Hydraulikzylinder. 

    In Eemshaven setzt Elzinga den neuen SENNEBOGEN 870 mit einer 24 m langen Ausrüstung vorrangig zur Schiffsverladung ein. Der Oberwagen ist um einen 2 m Pylon erhöht aufgebaut, und eine rundumlaufende Galerie schafft beste Zugänglichkeit zu Wartung und Service. 

    Bildunterschriften: 

    Der neue SENNEBOGEN Hafenumschlagbagger 870 verlädt im niederländischen Eemshaven vorrangig Schütt- und Stückgüter für den internationalen Warenverkehr.

    Fahrer Andries Vriesema kann komfortabel von Boden aus in die Mastercab steigen. Die Skylift Kabinenerhöhung bringt ihn auf eine Augenhöhe von bis zu 10 m.