SENtrack LoginSENtrack

    Schrottumschlag

    SENNEBOGEN 835

    Schweden

     

     

     

    Effizientes Schrottrecycling bei Stena im schwedischen Malmö

    Mit über 100 Plätzen ist die Stena Recycling AB einer der größten Schrott und Abfallrecycler in Schweden. Am Platz in Malmö arbeitet seit Mitte 2014 ein neuer SENNEBOGEN 835 und beschickt den dienstältesten Shredder Schwedens.

    Seit über 25 Jahren läuft er, der dienstälteste Shredder Schwedens, mit 3,400 PS und einem großen Hunger nach Schrott. Beschickt wird er dabei von einem modernen SENNEBOGEN 835 Umschlagbagger, der seit Mitte 2014 bei Stena Recycling AB in Malmö in Betrieb ist. Das Unternehmen hatte bereits in Dänemark beste Erfahrungen mit zahlreichen SENNEBOGEN Umschlagbagger machen können, weiß Produktionsleiter Magnus Persson zu berichten: „Nach den ersten Monaten sind wir mit der Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sehr zufrieden. Die einfache Wartung, ein leichter Zugang zu Service und die gute Betreuung durch den örtlichen Händler OP System sind optimal.“

    Lackiert in blauer Firmenfarbe verfügt der SENNEBOGEN 835 über einen 164 kW Dieselmotor und eine Umschlagsausrüstung samt Mehrschalengreifer mit einer maximalen Reichweite von 17 m. Um Beschädigungen am Ausleger vorzubeugen, wurde eigens ein Stiel-Schutz angebracht. Vor allem, wenn beim Aufschichten Material bis weit nach Oben geworfen wird, verhindert die Holzbeplankung ein Zurückschlagen des Greifers auf den Stiel. Täglich beschickt der 835 der aktuellen E-Serie den großen Shredder mit rund 700 t Metallschrott, sieben Tagen in der Woche. Bei den Fahrern ist besonders die hochfahrbare Maxcab Komfortkabine beliebt, die vertikal um 2,7 m verfahrbar ist und besten Überblick gewährleistet – ob bei der Shredderbeschickung oder in der LKW-Beladung.

    Bildunterschriften:

    Ein SENNEBOGEN 835 arbeitet bei Stena Recycling AB in Malmö und beschickt den Shredder mit täglich 700 t Metallschrott.  

    Loben die gute Zusammenarbeit mit dem örtlichen Händler OP System: Produktionsleiter Magnus Persson (rechts) und Fahrer Elvir Husic mit Dan Hansen (OP System).