SENtrack LoginSENtrack

    Spezialtiefbau

    Antarktis

    3300

    Zwei SENNEBOGEN 3300 Star-Lifter im ewigen Eis der Antarktis

    Am 17. November 2007 war es soweit. Nach intensiver Vorbereitung und Planung startete das dänische Frachtschiff "Naja Arctica" von Bremerhaven in Richtung südliches Polarmeer. An Bord befand sich die in Einzelteile zerlegte neue deutsche Antarktisstation Neumayer III und alle für den Bau erforderlichen Maschinen. Insgesamt wurden 3.500 Tonnen Material an eine der ungewöhnlichsten Baustellen der Welt transportiert. Darunter auch zwei SENNEBOGEN 3300 Star-Lifter Raupenkrane.

    Die beiden SENNEBOGEN 3300 Raupenkrane wurden in Langzeit von der Arbeitsgemeinschaft der Firmen KAEFER Isoliertechnik GmbH & Co. KG und J.H.K. Anlagenbau und Service GmbH, die im Auftrag des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung die Forschungsstation Neumayer III bauen, gemietet. SARENS ist bekannt als Spezialist für die Lösung schwierigster Aufgaben. Deshalb haben sich die Firmen und das Institut ganz auf die Erfahrung und Kompetenz von SARENS verlassen. Auf Grund der extremen Einsatzbedingungen in der Antarktis wurden die beiden SENNEBOGEN-Maschinen von SARENS mit einem Tieftemperaturpaket ausgestattet. "Neumayer III" ist die dritte deutsche Forschungsstation in der Antarktis. Mit einer Betriebsdauer von bis zu 30 Jahren ist sie, anders als ihre beiden Vorgänger, für einen langfristigen Einsatz konzipiert. Während die ersten beiden Stationen nach und nach in Eis und Schnee versanken, wird die neue Station mit Hilfe hydraulischer Stützen über den wachsenden Eis- und Schneeschichten gehalten. Das Konstruktionsprinzip der Neumayer-Station III, eine Kombination von Forschung, Betrieb und Wohnen auf einer Plattform oberhalb der Schneeoberfläche ist eine vom Alfred-Wegener-Institut patentierte Entwicklung. Wenn alles nach Plan läuft und das Wetter mitspielt, sollen die ersten Forscher im Februar 2009 in der zweigeschossigen, 30 Meter hohen und 4473 m² großen Plattform einziehen.

    Die erste große Herausforderung für die über 40 Mann starke Baumannschaft war der Transport von Material und Maschinen an die von der Anlegestelle ca. 20 km entfernte Baustelle. Kaum angekommen, wurde der erste Bauabschnitt mit Hochdruck vorangetrieben. Durch den äußerst knappen Zeitrahmen war ein SENNEBOGEN 3300 Raupenkran rund um die Uhr im Einsatz. Die zweite Maschine wurde in der Tagschicht eingesetzt. Stürme und Kälte brachten die Mannschaft immer wieder an ihre Grenzen. Drei erfahrene Mitarbeiter von SARENS sind für den reibungslosen Einsatz der Maschinen verantwortlich und äußerst zufrieden mit den Geräten. Die beiden SENNEBOGEN 3300 Star-Lifter erwiesen sich als sehr zuverlässige und leistungsstarke Maschinen ohne Ausfälle. Sicher und präzise wurden Hebearbeiten aller Art durchgeführt. Ob Container, Stahlträger oder schwere Materialien, die beiden SENNEBOGEN 3300 meisterten jede Herausforderung. Mit 125 t Traglast sind die Maschinen für die unterschiedlichen Aufgaben vor Ort bestens gerüstet. 900 mm Bodenplatten sorgen auch bei Schnee und Eis für hohe Standsicherheit und beste Traktion. Die robuste Bauweise und der Verzicht auf unnötiges Over engineering machen sich in dieser Umgebung ebenso positiv bemerkbar wie die vorbildliche Zugänglichkeit aller Service- und Wartungspunkte. Temperaturen von Minus 10 bis Minus 40 Grad und Windgeschwindigkeiten von 25m/sec. verdeutlichen die extremen Bedingungen für Mensch und Maschine in der Antarktis.

    Mitte März 2008 endete die erste Etappe des Aufbaus mit der Fertigstellung der Garage. Ein wichtiger Schritt, um die Station winterfest zu machen und den bisherigen Bau vor Sturm und Schneedrift zu schützen. Bei den beiden SENNEBOGEN 3300 wurden die Ausleger abgelegt, die Kabine mit Holz verkleidet und alle Öffnungen abgedichtet. Im November 2008 wurden die beiden Maschinen wieder problemlos in Betrieb genommen und arbeiten zuverlässig an der Fertigstellung der Forschungsstation.

    Bildunterschrift: Zuverlässig auch unter extremen Bedingungen arbeiten die beiden SENNEBOGEN 3300 Star-Lifter in der Antarktis.

    WICHTIG - Bildnachweis "Bilder: realnature.tv" veröffentlichen.