SENtrack LoginSENtrack

    Wasserbau

    SENNEBOGEN Telekran 643 & Umschlagbagger 835

    Nürnberg, Deutschland

    Telekran und Umschlagbagger setzen Spundwände im Wasserbau bei DOMARIN

    Seit 2012 wird der Wöhrder See im Stadtgebiet Nürnberg aufwendig saniert. Bis Mitte 2016 soll dabei die Bucht am Norikus durch einen Leitdamm neu gestaltet werden. Das Wasserbauunternehmen DOMARIN kümmert sich aktuell um das Einbringen der erforderlichen Spundwände des 400 m langen Leitdamms.

    Der Wöhrder See erstreckt sich im Osten Nürnbergs über eine Länge von etwa 1400 Meter und wird vom Fluss Pegnitz durchflossen. Starke Ablagerungen ließen den 1981 künstlich angelegten See in den letzten Jahrzehnten stark versanden, weshalb seit 2012 die Sanierung und Umgestaltung im Gange ist. Aktuell ist das Wasserbauunternehmen DOMARIN damit beauftragt, in einem der letzten Bauabschnitte einen Leitdamm über 400 m entlang der Norikus Bucht einzuziehen. Um die Strömungsverhältnisse und damit die Wasserqualität weiter zu verbessern, wird dadurch ein Teil der Wasserfläche abgetrennt.

    SENNEBOGEN Telekran rammt Spundwände für den Dammbau

    Für die erforderlichen Rammarbeiten mit Spundwänden bis 12 m Länge setzt DOMARIN auf ein Duo aus einem SENNEBOGEN 835 Umschlagbagger und einem 40 t Telekran SENNEBOGEN 643. Dabei kümmert sich der Teleskopkran mit 30 m Auslegerlänge um die langen Bohlen, während der 835 vom einem Ponton aus, die 7 m Spundwände per ABI Rüttler in den Seegrund treibt. So entsteht zunächst eine feste Dammkonstruktion, diese soll anschließend im nächsten Schritt mit insgesamt 18.000 t Steinmaterial aus dem Frankenjura aufgeschüttet werden. Auch hier kommt der Umschlagbagger mit seiner 17 m Ausrüstung und angebauter Schaufel zum Einsatz. Auf dem so angelegten Damm wird zukünftig ein 2,5 m breiter Fußweg verlaufen, der die Bucht als Regenerationszone vom übrigen See abgrenzt.
    Gerade der 40 t Raupentelekran bewährt sich bei diesem Einsatz, wie Geschäftsführer Johann Brunner beim winterlichen vor-Ort-Termin bestätigt. „Seit Jahrzehnten vertrauen wir auf die zuverlässigen SENNEBOGEN Maschinen in unserem Fuhrpark. Der einfache Transport der Maschinen und ein guter Service durch den Vertriebspartner IBS Industrie- und Baumaschinenservice haben sich im täglichen Einsatz bewährt.“

    Insbesondere der flexibel einsetzbare 40 t Telekran spiele im Spezialtiefbau seine Stärken aus. Dank des robusten Teleskopauslegers des SENNEBOGEN 643 kann DOMARIN den Kran nicht nur für die notwendigen Hebe- und Verladetätigkeiten einsetzen, sondern dort wo Reichweite und Traglast gefragt ist, auch mit einem angehängten Freireiter Vibrator die Spundwände passgenau setzen, so Brunner weiter.
    Parallel zum 40 t Telekran, der in Nürnberg im Einsatz ist, arbeiten zwei SENNEBOGEN 835 Umschlagbagger mit Raupenfahrwerk auf einem Ponton und mit Mobilbereifung vom Ufer aus. Je nach Arbeitsschritt wird mit den Maschinen das Ufer aufgeschüttet und modelliert. Auch das Ausbaggern der Fahrrinne und die Vorbereitung des Ufers für die zukünftige Freizeitnutzung erfolgt mit den grünen Umschlagbaggern, die mit ihrer langen Reichweite und den komfortablen Traglasten dafür bestens geeignet sind.

    Neben den genannten Maschinen hat DOMARIN noch vier weitere SENNEBOGEN Bagger im Maschinenpark, die deutschlandweit im Wasserbau im Einsatz sind. „Die SENNEBOGEN Qualität hat uns einfach überzeugt – auch zukünftig wollen wir die gute Zusammenarbeit, die über IBS nun schon seit 14 Jahren erfolgreich läuft, erhalten und ausbauen“, sind sich IBS-Geschäftsführer Walter Fischer und DOMARIN Geschäftsführer Johann Brunner einig.

    Bildunterschriften:
    Der Wasserbau-Spezialist DOMARIN setzt seit Jahrzehnten auf die zuverlässigen SENNEBOGEN Maschinen. Aktuell arbeiten ein 643 Teleskopkran und zwei 835 Umschlagbagger zur Sanierung des Wöhrdersee in Nürnberg.

    Vor Ort Besuch bei winterlichen Bedingungen: Florian Fischer (IBS), Fahrer Thomas Scheidt, Geschäftsführer Walter Fischer (IBS) und DOMARIN Geschäftsführer Johann Brunner (von links)